JETZT WIRD GEERNTET

Das braucht man:

Heute hat die Ernte der Lupinensamen begonnen. Wir mussten uns beeilen und haben den Lohnunternehmer, der auch unser Nachbar ist, mit dem Dreschen beauftragt. Die Sonne der letzten Tage haben die Schoten schneller reifen lassen als gedacht. So kam „Jopp“ mit seinem Mähdrescher und dem passenden Drescheinsatz, damit die Körner im Dreschkasten landen und nicht vorher aufs Feld fallen.

Die Hitze dieser Tage hat die Lupinen-Schoten sehr trocken werden lassen, so dass wir uns schnell zur Ernte entscheiden mussten. Denn wenn die Hüllen fast wie Papier sind, platzen sie sehr schnell auf – und die Körner fallen zu Boden und sind dann nicht mehr zu ernten. Das heißt, wir müssen schneller sein und den bestmöglichen Erntezeitpunkt erwischen.

Die Körner selbst sind bei der Ernte noch ein wenig feucht. Um sie gut lagern zu können, müssen sie nachgetrocknet werden. Das macht die Raiffeisen-Genossenschaft Ascheberg für uns. Die getrockneten Lupinenkörner stehen danach in Säcken bereit für die Verarbeitung im Herbst und Winter. Für die Weiterverarbeitung zu EICKENBECKs Hofgenuss.

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22