Feines Lupinenbrot

Das braucht man:

  • 600 g Weizenmehl, Typ 405
  • 300 g feines Lupinenmehl
  • 100 g Lupinenschrot (halb geschrotet)
  • 1,5 Würfel Hefe
  • 0,35 Liter Milch
  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz, je nach Geschmack etwas mehr
  • Zucker
Entwickelt und empfohlen von Dirk und Danni Everding, Restaurant Everding, Damme.

Butter und Milch zusammen in einem Topf erwärmen. Hefe in diese Mischung bröckeln und mit etwas Zucker (ca. 1 EL) darin auflösen. Weizen- und Lupinenmehl mit Lupinenschrot und Salz vermischen. Etwas von der Mehlmischung (ca. 4 EL) in die Hefe-Milchmischung geben und den Vorteig mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen und geschützten Platz ca. 20 Minuten gehen lassen. Danach das restliche Mehl und die beiden Eier zugeben und unterarbeiten. Den Teig kneten bzw. schlagen, bis er Blasen wirft. In der Küchenmaschine ca. 5 bis 10 Minuten kräftig kneten lassen (Knethaken verwenden!).

Zugedeckt weiter gehen lassen, bis der Teig deutlich mehr geworden ist. Da das Lupinenmehl andere Eigenschaften hat als Weizenmehl, geht der Teig aber nicht ganz so stark auf wie gewohnt. Auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten, in eine gefettete und bemehlte Brotbackform geben oder einen Laib Brot formen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Erneut etwas ruhen lassen und dann im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten backen. Nach ca. 15 Minuten die Temperatur auf 175 Grad herunterstellen.

Eine Schale mit heißem Wasser im Backofen fördert den Backvorgang. Wenn die Oberfläche zu dunkel werden sollte, mit Alufolie abdecken.

Tipp: Wenn Trockenhefe verwendet wird, die Trockenhefe mit dem Mehl zu Beginn der Zubereitung gut vermengen. Zugluft vermeiden!

Zugedeckt weiter gehen lassen, bis der Teig deutlich mehr geworden ist. Da das Lupinenmehl andere Eigenschaften hat als Weizenmehl, geht der Teig aber nicht ganz so stark auf wie gewohnt. Auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten, in eine gefettete und bemehlte Brotbackform geben oder einen Laib Brot formen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Erneut etwas ruhen lassen und dann im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene ca. 45 Minuten backen. Nach ca. 15 Minuten die Temperatur auf 175 Grad herunterstellen.

Guten Appetit!

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22