Fruchtige Lupinen-Brownies

Das braucht man:

  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 2 reife Bananen
  • 200 g Apfelmus
  • 8 Datteln (eingeweicht)
  • 50 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 100 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Lupinenmehl von "EICKENBECKS HOFGENUSS"
  • 30 g Kakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zusätzlich nach Belieben: 1 kleine gewürfelte Birne, 50 g gehackte oder gestiftete Mandeln, 30 g Schokoraspeln zartbitter
Für eine kleine Brownieform (ca. 20 x 30 cm) oder 28 cm Springform (doppeltes Rezept für ein großes Backblech) Tipp: Datteln einige Zeit vorher in Wasser einweichen (damit sie sich leichter pürieren lassen)

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Bohnen abtropfen lassen und zusammen mit den feuchten Zutaten (Bananen, Apfelmus, Datteln, Öl) pürieren. Eine kleine Menge vom Dattelwasser kann verwendet werden. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einer gleichmäßigen Masse mixen. Anschließend nach Geschmack Nüsse, Obststücke und Schokoladenstücke untermischen.

Die Backform gut einfetten, den Teig hinein geben und glatt streichen. 20-30 Minuten backen (mit viel Obst dauert es entsprechend länger). Nach einer Garprobe (Tipp: mit Holzstäbchen) langsam auskühlen lassen und genießen!

Durch die Bohnen und das Lupinenmehl haben diese Brownies viel gutes Protein und kommen mit der Süße aus Früchten, ohne raffiniertem Zucker aus, sodass sie eine gesunde Alternative für den Kaffeetisch bieten.

Varianten: Um den Geschmack zu variieren kann das helle Dinkelmehl ganz oder zum Teil durch Vollkornmehl, die Birne durch Apfel, Blaubeeren oder Kirschen ersetzt werden. Die Mandeln könne durch Haselnüsse, Walnüsse oder Buchweizenkerne ausgetauscht werden.    

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22