Lupinen-Bratlinge a la „MÜNSTER MAGAZIN“

Das braucht man:

  • 250 g Lupinenschrot von EICKENBECKs HOFGENUSS
  • 2 gewürfelte Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 60 g Weizenvollkornmehl Type 1050
  • 625 ml Wasser
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL Brühe
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Sojasoße, Tomatenmark
  • etwas Fett (Rapsöl oder Butterschmalz) für die Pfanne
Von Britta Heithoff,  „Münster Magazin“
 

Die Zwiebel in einem Topf mit etwas Fett glasig andünsten, das Wasser und die Brühe hinzufügen, den Lupinenschrot beigeben und alles kurz aufkochen.

Die Masse durchrühren und mit Tomatenmark, Haferflocken, Mehl, Salz, Pfeffer, Paprika und Sojasoße würzen und vermengen.

Die Masse 20 Minuten zum Quellen stehen lassen. Dann die Eier zugeben und alles kräftig durchkneten.

Mit feuchten Händen kleine flache Bratlinge formen und diese auf mittlerer (!)  Hitze mit etwas Fett (z.B. Butterschmalz) braten und dabei vorsichtig wenden.

Tipp: Die Bratlinge schmecken köstlich zum Salat der Saison, etwa Spinat-Salat mit Feta und Granatapfelkernen (siehe weitere Rezepte) oder Feldsalat mit Mango.

Guten APPETIT!

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22