Lupinen-Nussecken

Das braucht man:

  • Für den Teig
  • 375 g Mehl: davon ca. 275 g Weizenmehl, Typ 405, und knapp 100 g feines Lupinenmehl von EICKENBECKs Hofgenuss (nicht mehr, sonst bindet der Teig nicht ausreichend)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 1 Fläschchen Bittermandelöl
  • 190 g Margarine
  • 1 Ei und 1 Eigelb

  • Für den Belag
  • 1 Glas Aprikosenkonfitüre (ca. 300 g)
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 400 g feingemahlene Haselnusskerne
  • 5 EL Wasser
Entwickelt und empfohlen von Gaby Schemmelmann

Alle Zutaten für den Teig zusammen in eine Schüssel geben und mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten, ggf. zusätzlich mit der Hand kneten. Den Teig zugedeckt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. Für den Belag Butter in einem Topf schmelzen, dann gemahlene Nüsse, Zucker und 5 Esslöffel Wasser zugeben und zu einer Masse verrühren.

Ein Kuchenblech einfetten und mit Mehl bestäuben; den Teig ausrollen und auf das Kuchenblech geben; dann zuerst die Aprikosenkonfitüre und danach die Haselnussmasse auf den Teig streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170 bis 190° C Unter- und Oberhitze auf der mittleren Schiene backen; Backzeit ca. 20 bis 30 Minuten. Bitte prüfen – die Nussecken dürfen nicht verbrennen.

Das Blech nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Noch warm in Dreiecke schneiden und ganz auskühlen lassen. Nach Belieben mit geschmolzener Kuvertüre verzieren.

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22