Vollkornbrot mit Lupinenmehl

Das braucht man:

  • 500 g Dinkel-oder Weizenvollkornmehl
  • 50 g Lupinenmehl
  • 75 g Leinsamen, geschrotet
  • 50 g Sesam
  • 1 TL Salz
  • 250 g Joghurt (natur)
  • 3 geraspelte Möhren
  • 200 ml warmes Wasser
  • 1 gestr. EL Zucker
  • 1 Tüte Trockenhefe oder 1 Würfel Frischhefe
Empfohlen und probiert von Margret Stöppler und Marianne Löchter, Rinkerode

Vollkorn- und Lupinenmehl mit Leinsamen, Sesam und 1 Teelöffel Salz vermischen. Wenn Trockenhefe verwendet wird, die Trockenhefe ebenfalls gut untermengen. Frischhefe in wenig warmem Wasser auflösen. Die Mischung mit Joghurt, 200 ml Wasser, Zucker und geraspelten Möhren gut verkneten und in eine mittelgroße Brotbackform geben. Alle Zutaten zimmerwarm verarbeiten.

Mindestens 1 Stunde gehen lassen, gern auch länger. Den Teig noch einmal auf einer mehlbestäubten Fläche durchkneten und erneut gehen lassen (ca. 30 Minuten) und in eine bemehlte Brotbackform geben oder einen Laib Brot formen. Bei 180 Grad Heißluft im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Eine Schale mit heißem Wasser mit hineinstellen, das fördert den Backvorgang.

Tipp: Wir haben es auch mit 100 g Lupinenschrot und 450 g Vollkornmehl probiert, das schmeckt auch prima!

Guten Appetit!

© EICKENBECKS HOFGENUSS • EICKENBECK 25 • 48317 RINKERODE • TELEFON 02538–95 23 22